Die Demokratie schützen – dem Populismus entgegenwirken

Die Demokratie schützen – dem Populismus entgegenwirken


Trump, Putin, Le Pen … die einfache Welt der Populist_innen gewinnt immer mehr Raum. Auch in unserer Gesellschaft. Populismus ist kein Randphänomen mehr und wir sind vor neue Herausforderungen gestellt: Wir müssen z. B. die Auseinandersetzung mit den Demagogen führen können. Aber wie begegnen wir Menschen, die Angst schüren und unsolidarische Haltungen vertreten? Im Seminar erarbeiten wir, wie wir dem Populismus entgegentreten können - im Betrieb, im Alltag, am Stammtisch, beim Sport …

Unser Ziel ist es, einen neuen Diskurs über attraktive Zukunftsbilder zu beginnen: Wie sollte unsere Gesellschaft in fünf, zehn oder zwanzig Jahren aussehen? Die Zukunft der Demokratie liegt nicht in Ausschluss und Spaltung, sondern in Toleranz und Integration.

Themen des Seminars

  • Was ist Rechtspopulismus?
  • Zusammenhang von Rechtspopulismus und Rechtsextremismus
  • Überblick über rechtspopulistische Bewegungen und Parteien in Europa
  • Rechtspopulismus in Betrieb und Gesellschaft
  • Chancen und Risiken von Konfliktsituationen erkennen
  • Individuelle Handlungspotenziale erkennen und entwickeln
  • Unterschiedliche Kommunikations- und Zukunftsstrategien erarbeiten

Seminarnummer

18624

Zeitraum

29.10.2018 - 02.11.2018

Ort

Jesteburg - Tagunshotel Jesteburg

Kosten

für IG Metall Mitglieder keine Kosten, alle anderen auf Anfrage

Dozent

Dieter Tonn, Cesare Marti, Fachreferenten

Veranstalter

AuL HH

Nutzen für die Praxis