EU Datenschutz Grundverordnung (EU-DSGVO)

EU Datenschutz Grundverordnung (EU-DSGVO)

2015 einigten sich die EU-Mitgliedsstaaten auf eine EU-Datenschutz Grundverordnung (EU-DSGVO), die am 25.05.2018 in Kraft tritt. Ziel ist es, den Datenschutz europaweit zu vereinheitlichen, wobei einerseits die persönlichen Daten des Einzelnen besser geschützt werden sollen, andererseits aber freier Datentransfer angestrebt wird.

Durch die neue Grundverordnung wird sich auch beim Beschäftigtendatenschutz einiges ändern. Was bedeutet das konkret für die Arbeit der Betriebsräte? Was muss bei der Umstellung auf die neue Verordnung beachtet werden?


Themen des Seminars

  • Übersicht über die EU-DSGVO und Anwendung im Betrieb
  • Abgrenzung neuer Grundsätze zum Bundesdatenschutzgesetz
  • Auswirkungen auf den Beschäftigtendatenschutz
  • Rechtsfolgen bei Datenschutzverstößen
  • Informations- und Dokumentationspflichten
  • Auswirkungen der Grundverordnung auf Betriebsvereinbarungen
  • Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrats

Seminarnummer

18OL128334

Zeitraum

16.05.2018 - 17.05.2018

Ort

Bad Zwischenahn - Hotel Kämper

Kosten

365 € zzgl. Unterkunft und Verpflegung

Dozent

Schwegler Rechtsanwälte Oldenburg

Veranstalter

AuL OL

Nutzen für die Praxis

  • Überblick über Änderungen im Datenschutz und deren Auswirkungen
  • Souveränität in der Umsetzung der neuen EU-Datenschutz Grundverordnung in der betrieblichen Praxis