Armut, Reichtum und Sozialpolitik

Armut, Reichtum und Sozialpolitik

In Deutschland leben über 12 Millionen Menschen in Armut - und dies scheint mittlerweile gesellschaftlich akzeptiert zu sein. In einer Zeit, in der jede_r das eigene Schicksal selbst zu gestalten scheint, gelten soziale Probleme oft als Ergebnis individueller Unfähigkeit. Wir meinen: Diese Haltung greift zu kurz.

Wir schauen hinter die Kulissen der aktuellen Sozial- und Wirtschaftspolitik und beschäftigen uns mit Entstehen und Auswirkungen von Finanzkrisen. Wir beleuchten die Entwicklungen in der Arbeitsmarktpolitik, widmen uns dem Thema Rente, nehmen die Darstellung von Armut in den Medien unter die Lupe - alles mit der Frage im Kopf: Wie kann eine alternative Wirtschafts- und Sozialpolitik aussehen?

Themen des Seminars

  • Sozialpolitik in Deutschland
  • Einkommens- und Vermögensentwicklung
  • Internationale Banken und Euro-Rettungsschirm
  • Wirtschaftliche Zusammenhänge
  • Umgang mit Armut in den Medien
  • Gewerkschaftliche Alternativen zur Wirtschafts- und Sozialpolitik

Kurseinstieg nach Absprache möglich.

Seminarnummer

17619

Zeitraum

09.10.2017 - 13.10.2017

Ort

Undeloh - Ver.di Bildungsstätte Undeloh

Kosten

für IG Metall Mitglieder keine Kosten, alle anderen auf Anfrage

Dozent

Peter Fehn, Jürgen Fischer, Fachreferenten

Veranstalter

AuL HH

Nutzen für die Praxis