Typische Fehler in der BR-Arbeit vermeiden

Typische Fehler in der BR-Arbeit vermeiden

Rechtssicheres Handeln ist die Basis der BR-Arbeit. Dennoch unterlaufen Betriebsräten in rechtlicher oder taktischer Hinsicht immer wieder typische Fehler. Die Folge: z. B. Beschlüsse und Betriebsvereinbarungen können unwirksam, Stellungnahmen rechtlich wertlos sein. Das Seminar legt diese Fehler offen und zeigt, wie sie vermieden werden. Es vermittelt, wie sich Betriebsräte rechtlich korrekt und taktisch geschickt gegenüber dem Arbeitgeber verhalten können.

 

Themen des Seminars

  • Typische Fehler in der Geschäftsführung des BR, z. B.
    • beim Erstellen der Tagesordnung
    • bei der Ladung zur Betriebsratssitzung
    • bei der Beschlussfassung
  • Typische Fehler bei personellen Einzelmaßnahmen, z. B.
    • bei Begründung von Bedenken und/oder Widersprüchen
    • bei Kündigungen bzw. Ausnutzen von Fristen
    • bei Begründungen zur Zustimmungsverweigerung z. B. bei Einstellung etc.
  • Typische Fehler beim Abschluss von Betriebsvereinbarungen, z. B.
    • bei der Entscheidung: Betriebsvereinbarung oder Regelungsabrede
    • durch tarifwidrige Betriebsvereinbarung
    • durch Verstöße gegen das Gleichbehandlungsgesetz
  • Taktische Fehler, z. B.
    • beim Einschätzen der eigenen Verhandlungsposition
    • bei der Entscheidung: agieren oder reagieren
    • bei der Anrufung der Einigungsstelle
Seminarnummer

27334

Zeitraum

08.11.2017 - 09.11.2017

Ort

Bad Zwischenahn - Hotel Kämper

Kosten

365 € zzgl. Unterkunft + Verpflegung

Dozent

Anna-Lena Trümner, Rechtsanwältin

Veranstalter

AuL OL

Nutzen für die Praxis

  • Rechtssicheres Handeln durch Vermeidung typischer Fehler
  • Taktisches Geschick im Kontakt mit dem Arbeitgeber