Auf dem neuesten Stand: Teilzeit und Befristungsgesetz (TzBfG)

Auf dem neuesten Stand: Teilzeit und Befristungsgesetz (TzBfG)

Es tut sich etwas in Sachen Teilzeit und Befristung. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) und das Bundesarbeitsgericht (BAG) änderten bzw. konkretisierten unter anderem die Voraussetzungen für sachgrundlose Befristung sowie die Befristung bei Dauervertretung und für ältere ArbeitnehmerInnen. Auch im Zusammenhang mit der Elternzeit gelten seit Januar 2015 neue Regelungen. Was bedeuten die Änderungen für die Interessenvertretung? Wie kann erfolgreiche Beteiligung aussehen?

Themen des Seminars

  • Teilzeit
    • Voraussetzungen, Fristen und Verfahren bei Teilzeitarbeit
    • Anspruch auf Verringerung oder Erhöhung der Arbeitszeit
    • Betriebliche Gründe für eine Ablehung
    • Umfang und Lage der Arbeitszeit
  • Vergütung
    • Mehrarbeitszuschläge und jährliche Einmalzahlung
    • Entgeltfortzahlung
  • Urlaubsregelungen
  • Elternteilzeit
  • Befristung
    • Voraussetzungen mit und ohne Sachgrund
    • Neue Rechtsprechung zur sachgrundlosen Befristung
    • Verlängerung und nachträgliche Befristung
    • Rechtsichere Formulierungsbeispiele im Befristungsrecht
  • Diskriminierungs- und Benachteiligungsverbot
  • Akteulle Rechtsprechung
Seminarnummer

71018

Zeitraum

14.09.2017 - 15.09.2017

Ort

Bremen - Seminarhaus bitte beim Veranstalter erfragen

Kosten

365,00€ zzgl. Unterkunft und Verpflegung

Dozent

Günter Brauner, Rechtsanwalt

Veranstalter

AuL HB

Nutzen für die Praxis

  • Kenntnisse der gesetzlichen Regelungen und Kompetenz für fachliche Beratung
  • Aktuelle Rechtsprechung von EuGH und BAG anwenden können
  • Know-how für rechtssichere, praxistaugliche Regelungen im Betrieb